• 2015

    Hallenneubau1

    2015 gibt es viele Neuerungen in der Firma Michael Hörr GmbH.

    Der Betriebshof wird neu gestaltet. An die Stelle des Gewächshauses wird eine Maschinenhalle gebaut, die voraussichtlich im August 2015 fertiggestellt wird.

    Hannes Hörr wechselt zu Koeber Landschaftsarchitektur, um eine Eintragung als Landschaftsarchitekt in der Architektenkammer zu erlangen und absolviert dort seine 2 Jahre dauernde Praktikumszeit in der Planung.

    Nachdem Lea Hörr 2 Jahre bei der Firma Kriesten Garten- und Landschaftsbau im Büro beschäftigt war, steigt sie im Januar mit in die kaufmännische Leitung ein.

  • 2013

    Immer anspruchsvollere Privatgärten erweitern das Aufgabenfeld des Unternehmens. Viele Entwürfe entstammen der eigenen Planungsabteilung.

    Nach seinem Diplomabschluss im Fach Landschaftsarchitektur an der Fachhochschule Weihenstephan nimmt 2011 Sohn Hannes Hörr die Arbeit im Familienbetrieb auf.

    Tochter Lea Hörr schließt Ihr BWL-Studium in der Fachrichtung Mittelständische Unternehmensführung erfolgreich ab, bei dem sie während der Praxisphasen im Garten- und Landschaftsbau tätig war. Um Erfahrungen zu sammeln, fängt sie bei der Firma Kriesten Garten- und Landschaftsbau in Leonberg an.

  • 2005

    OLYMPUS DIGITAL CAMERA

    Besondere Projekte in den Jahren 2005 – 2010 sind die Freianlagen der Wohnsiedlung Rosenpark in Vaihinen, der Eingangsbereich der Friedenskirche in Ludwigsburg und die Außenanlagen der Waldorfschule in Stuttgart

  • 2000

    Mitarbeiter 2000
    Mit der Jahrtausendwende erweitern neue interessante Projekte die Referenzliste der Firma Hörr: So z.B. der Garten am Haus der Architekten, das Entwicklungszentrum Porsche in Bietigheim, die neue Seeanlage im Blühenden Barock, die Teichsanierung am Naturkundemuseum und die Neugestaltung des Berliner Platz in Stuttgart.

     OLYMPUS DIGITAL CAMERA    SANYO DIGITAL CAMERA 

  • 1997

    Mitarbeiter 2000

    Der Fuhrpark hat mittlerweile eine beachtliche Größe angenommen. Zwei LKW mit über 7,5 to Nutzlast und ein Mobilbagger ermöglichen mittlerweile die Abwicklung diverser Großbaustellen .

  • 1992

    Gewachshausbau-Gerust-ca.-90

    Ein Gartencenter wurde auf dem Betriebsgelände eröffnet. Als in unmittelbarer Nähe eine große Garten- und Baumarktkette eine neue Filiale eröffnete, wurde das Gartencenter 1996 wieder geschlossen. Nach umfangreichen Umbauarbeiten 1997 wird das Gewächshaus bis 2015 erfolgreich unter dem Namen Palmengarten als Veranstaltungsort für Hochzeiten und andere Feiern genutzt.

  • 1990

    Haus Halle Blick von Kornwestheim

    Anfang der 90er standen Jahre des Umbruchs für das noch junge Unternehmen an: Im Januar 1990 wurde mit dem Bau eines neuen Betriebshofes in der Cannstatter Straße 106 in Remseck- Aldingen begonnen. Außerdem wurde das Unternehmen in eine GmbH umgewandelt.

    Mittlerweile führte das Unternehmen auch große gewerbliche und öffentliche Aufträge aus. Der Schaubauernhof in der Wilhelma sowie Teile der Internationalen Gartenausstellung 1990 in Stuttgart waren z.B. solche Großaufträge.

        Gewachshausbau-Gerust-ca.-90

  • Firmengründung 1982

    Baustellenbild mit MH City

    Nach seinem Diplomabschluss 1980 in Landespflege an der Leibniz-Universität Hannover arbeitete Michael Hörr zunächst kurze Zeit im Stuttgarter Landschaftsarchitekturbüro Luz als Planer und danach als Bauleiter für 1 Jahr im Garten- und Landschaftsbaubetrieb Lindenlaub in Murr. Mit seiner Frau Anke Wessels-Hörr, ebenfalls Diplomingenieurin für Landespflege, gründete er dann am 1. April 1982 das Einzelunternehmen Michael Hörr Garten- und Landschaftsbau. Der Betrieb befand sich damals in einer Scheune auf dem Gelände des Sonnenhofs in Aldingen, Michael Hörrs elterlichem Bauernhof. Das Büro war anfangs noch getrennt im Wohnhaus des Inhaberehepaares untergebracht.

    Die ersten Aufträge waren zunächst nur kleine Neu- und Umgestaltungen von Privatgärten, sowie deren Pflege. In den Anfangsjahren unterstützten ausschließlich Studenten die beiden Neuunternehmer bei der Arbeit auf den Baustellen. 1983 wurde dann der erste gelernte Landschaftsgärtner eingestellt. Bis 1990 wuchs der Personalbestand auf 35 Mitarbeiter an. In dieser Größenordnung hielt er sich relativ konstant bis heute.

        

Load More